SAP Business One
SAP Business One Logo

SAP Business One ist eine ERP-Software für kleine und mittelständische Unternehmen, mit der Sie Geschäftsabläufe optimieren und Kosten reduzieren können.

Als erfahrener SAP Partner beraten wir Sie gerne zum Einsatz von SAP Business One in Ihrem Hause.

SAP Business One, die smarte ERP-Software für kleine und mittelständische Unternehmen (KMU)

Bereits über 79.000 kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) nutzen die ERP-Lösung im Verkauf, im Einkauf sowie im Finanzwesen. Dazu gehören

  • Kleine Unternehmen, 
  • Mittelständische Unternehmen,
  • Niederlassungen oder Tochtergesellschaften.

SAP Business One unterstützt Sie dabei, wettbewerbsfähig zu bleiben, indem Sie den administrativen Aufwand reduzieren und Auswertungen mit aktuellen Zahlen aus allen Geschäftsbereichen auf Knopfdruck erhalten.

Auf diese Weise können Sie fundierte Entscheidungen für Ihr Unternehmen treffen. 

Erfahren Sie im Video Gründe für den Einsatz von SAP Business One in Ihrem Unternehmen.

Wie unterstützt SAP Business One die Geschäftsbereiche?

Wählen Sie Ihre Branche :

Finanzmanagement

  • Buchhaltung
    Mit SAP Business One automatisieren Sie Abläufe in der Buchhaltung wie Journaleinträge, die Debitoren- oder Kreditorenbuchhaltung.
  • Controlling
    Sie steuern Ihren Cashflow, behalten das Anlagevermögen im Blick und kontrollieren Budgets.
  • Banken & Abstimmungen
    Sie beschleunigen Banken- und Kontenabstimmungen, sowie die Zahlungsbearbeitung bei Schecks, Barzahlungen oder Überweisungen.
  • Finanzberichte
    Sie erstellen Berichte mit Echtzeitdaten und unterstützen so neben der Geschäftsplanung auch Prüfungsprozesse.

 

Vertriebsmanagement und CRM

  • Kundenmanagement
    In SAP Business One verwalten Sie Kundendaten zentral. Damit haben auch alle Kollegen vom Handy aus Zugriff auf die gleichen, aktuellen Daten.
  • Analysen
    Sie behalten die Verkaufs-Pipeline sicher im Blick.
  • Opportunity-Management
    Sie verfolgen Opportunities und Lead-Aktivitäten: vom ersten Kontakt bis zum Vertragsabschluss.
  • Vertrieb
    Im Verkaufsgespräch können Sie schnell auf die gesamte Kundenhistorie zugreifen, zum Beispiel, um den aktuellen Garantie- oder Servicevertrag Ihres Kunden einzusehen.

 

Einkauf & Lager

  • Lagerbestand
    Sie behalten den Artikelverbrauch stets im Überblick. Lagerbestände synchronisieren Sie in Echtzeit mit dem Wareneingang
  • Beschaffung
    Die Software erleichtert eine bedarfsgerechte Beschaffungsplanung.
  • Berichte & Analysen
    Sie erstellen Berichte beispielsweise pro Artikel mit Echtzeitdaten und zeigen diese in Dashboards an. Sie gewinnen mit Echtzeitanalysen interessante Erkenntnisse beispielsweise für Ihre Sortimentsauswahl oder für die Beschaffung.

 

Analysen, Berichte, Kennzahlen

  • Für Berichte nutzen Sie Daten aus unterschiedlichen Quellen, mit minimalem Aufwand für die IT.
  • Sie werten Ihre Berichte mit aussagekräftigen Visualisierungen auf.
  • Sie entwerfen interaktive Dashboards, die Antworten auf spezielle Fragen in Ihrem Unternehmen liefern.
  • Standard- oder Ad-hoc-Berichte können Sie auch im Web-Client erstellen!

 

Kann man mit SAP Business One im Home Office arbeiten?

Ja, mit SAP Business One können Sie auch im Home Office auf Ihre ERP-Daten zugreifen. Entweder Sie betreiben SAP Business One in der Cloud oder Sie verwenden den neuen Web-Client, der bereits einen großen Teil aller Funktionen enthält.

Der Web Client bietet außerdem die Möglichkeit, ohne großen Aufwand smarte, aussagekräftige KPIs, Dashboards oder Auswertungen für Ihr Unternehmen zu erzeugen.

SAP Business One Web Client

Lernen Sie den SAP Business One Web Client kennen

Was ist der Unterschied zwischen einer OnPremise- und einer Cloud-Lösung?

SAP Business One liegt sowohl als OnPremise- als auch als Cloud-Losung vor.

OnPremise, InHouse

OnPremise bedeutet, die Software wird in Ihrem Unternehmen (InHouse) auf Ihrer Hardware installiert. Sie kaufen sogenannte „Named User“ Lizenzen für Ihre Mitarbeiter.

Bei einer OnPremise-Lösung haben Sie die volle Kontrolle über Ihre Daten. Gleichzeitig sind Sie selbst für die Hardware sowie den Betrieb der Software verantwortlich.

Cloud, OnDemand

Bei der Cloud-Version hingegen greifen Sie online mit Ihrem Browser (z.B. Chrome, Edge, etc.) auf Ihre Unternehmensdaten zu, ohne dass die Software auf dem Endgerät eingerichtet werden muss.

Eine „Cloud“- oder „OnDemand“-Version wird bei einem Hosting-Provider installiert und dort von Fachpersonal gepflegt (gehostet). Die Kosten für die Cloud-Version basieren auf einem monatlichen Mietpreis pro „Named User“-Lizenz.

Näheres zur SAP Business One Cloud-Version.

Was bedeutet SQL und HANA?

In einem ERP-System werden Unternehmensdaten in Datenbanken gespeichert, damit sie möglichst schnell gefunden werden.

SAP Business One unterstützt zwei Datenbanken:
Microsoft-SQL und SAP-HANA.

Die „In-Memory-Technik“ von SAP-HANA beschleunigt die  Datenverarbeitung. Wenn Sie große Datenmengen schnell analysieren möchten, beispielsweise um zu sehen, welche Artikel am häufigsten verkauft werden, ist diese Version interessant.

Sind Unternehmensdaten in SAP Business One sicher?

  • SAP Business One unterstützt die aktuellen Sicherheitsanforderungen der DSGVO.
  • Außerdem aktualisiert SAP die Software stetig. Dabei steht Datensicherheit absolut im Fokus
  • SAP B1 ermöglicht die Definition von passgenauen Berechtigungen z.B. für Abteilungen oder Personen mit bestimmten Funktionen.
  • Wenn die Software in Ihrem Unternehmen OnPremise installiert wird, haben Sie die volle Kontrolle über Ihre Daten.

FAQ – Fragen und Antworten

Für welche Branchen ist SAP B1 geeignet?

  • Großhandel
  • Dienstleister

Für welche Branchen eignet sich SAP B1 nicht so?

  • Handwerk

Wie groß sollte das Unternehmen sein?

  • 2- 200 Anwender
  • Startups

SBO ist international im Einsatz

  • 28 Sprachen
  • 120 Lokalisierungen
  • 170+ Länder
  • Mehrwährungsfähig

SBO ist Mobil

  • Vertrieb

SAP Business One Broschüre 

Eine kompakte Zusammenfassung der oben aufgeführten Informationen finden Sie in der Broschüre zum Download.

SAP Business One Brochure

Was kostet SAP Business One?

Die Gesamtkosten für die Einführung der ERP-Software setzen sich aus mehreren Positionen zusammen:

  • Preis für Lizenzen
  • Wartung & Softwarepflege
  • Kosten für die Implementierung
  • gegebenenfalls Anpassungen sowie
  • die Schulung Ihrer Mitarbeiter.
  • Wesentlich hängen die Gesamtkosten von Ihrer Entscheidung ab, ob Sie die Lösung lieber in Ihrem Hause (OnPremise) oder als Cloud-Lösung (OnDemand) betreiben möchten.
  • Außerdem spielt eine Rolle, wie viele und welche Lizenzen Ihre Mitarbeiter benötigen.

Kostenfreie Demo

Möchten Sie SAP Business One gerne live erleben um herauszufinden, ob sich die Software für den Einsatz in Ihrem Unternehmen eignet?

Sehr gerne nehmen wir uns Zeit für Sie, um eine individuelle Präsentation vorzubereiten, abgestimmt auf den Bedarf und die Abläufe in Ihrem Unternehmen.

Diese Präsentation ist im Rahmen einer Erstberatung kostenfrei!

Fragen

Haben Sie eine Frage zu SAP Business One ?

Rufen Sie uns gerne an oder schreiben Sie uns!

Unsere erfahrenen Berater helfen Ihnen gerne weiter.

1 + 12 =