SAP Business One 9.3 PL06 ist erschienen

Veröffentlicht am:

SAP Business One 9.3 PL 06

Die wichtigsten Änderungen der neuen Version beziehen sich auf die DSGVO:

  • Schutz von Bankdaten
    Bei Geschäftspartnern und Mitarbeitern, die als „natürliche Person“ definiert wurden, können jetzt auch folgende Bankdaten geschützt werden.
    Geschäftspartner: Kontonummer
    Geschäftspartner: IBAN
    Mitarbeiter: Kontonummer
    Dabei werden die Inhalte der Felder verschlüsselt dargestellt und der Zugriff wird protokolliert. Bei Kontonummern werden die letzten 4 Stellen unverschlüsselt dargestellt. Nur Benutzer mit besonderer Berechtigung können verschlüsselte Feldinhalte sehen.
    Die Verschlüsselung für ein Feld stellen Sie ein über > Administration > Dienstprogramme > Datenschutzwerkzeuge > Verwaltung personenbezogener Daten. In der Spalte „Datenklassifizierung“ ändern Sie den Eintrag auf „Sensibel personenbezogen“. Diese Einstellung ist nur für Felder verfügbar, deren Standardklassifizierung „Sensibel personenbezogen“ ist.Im Zahllauf können nur berechtigte Benutzer die Bankdatei erzeugen oder sehen, wenn sensible personenbezogene Daten betroffen sind. Bei der Erstellung der Bankdatei werden die Kontonummern wieder entschlüsselt.
  • Zahlungsassistent
    Im Zahlungsassistent gibt es jetzt die Option „Lieferanten und/oder Kunden mit Nullsaldo einschließen“. Neben dieser Option kann man die betreffenden Belegarten auswählen. Mit dieser Option kann man Lieferanten bezahlen, auch wenn sie einen Nullsaldo haben.

Möchten Sie SAP Business One gerne näher kennenlernen?
Rufen Sie uns gerne an
Telefon:+49 (0) 221 - 94 90 58-0 oder
schreiben Sie uns
E-Mail:info@maringo.de.

Kontakt

MARINGO Computers GmbH
Stolberger Straße 114 a
50933 Köln
Deutschland

Telefon: +49 (0) 221 - 94 90 58-0
Fax: +49 (0) 221 - 94 90 58-8
E-Mail: info@maringo.de