SAP Business One 9.3 PL04 erschienen – mit DSGVO-relevanten Funktionen

Veröffentlicht am:

Wie angekündigt ist das neue PatchLevel 04 von SAP Business One 9.3 am 4. Mai 2018 erschienen. Diese Version enthält Funktionen, die Kunden beim Einhalten der DSGVO-Anforderungen unterstützt (DSGVO – Datenschutzgrundverordnung).

Neben allgemeinen Berechtigungen, die Sie in SAP Business One bereits seit langem definieren können, ist es nun möglich, relevante Daten für die DSGVO (auch EU GDPR – European Union´s General Data Protection) zu identifizieren und zu schützen.

DSGVO-relevant sind folgende Daten:

  • Jedes Objekt, das persönliche Daten speichert
  • Geschäftspartner: Ansprechpartner, Vertriebsmitarbeiter, Einkäufer, Endkunden (natürliche Personen).
  • Mitarbeiter und Systemanwender
  • Belege wie Aktivitäten, Services, Opportunities, Rechnungen, Bestellungen. Lieferscheine, Verträge, etc.

SAP Business One unterstützt Sie bei der DSGVO-konformen Verwaltung Ihrer Daten:

  • Data Privacy Werkzeuge zum Einrichten persönlicher Daten,
  • Personal Data Management Wizard für Reports, Daten-Ver- und Entschlüsselung, Markieren und Löschen
  • Protokoll für den Zugriff auf vertrauliche Daten.
  • Erweitertes Änderungsprotokoll für Felder und Objekte mit persönlichen Daten.

MARINGO und SAP bieten keine rechtliche Beratung zur DSGVO / EU GDPR an, aber wir unterstützen Sie gerne dabei, deren Anforderungen mit SAP Business One umzusetzen.

Bei Interesse an einer Vor-Ort- oder Online-Präsentation von SAP Business One rufen Sie uns einfach an

Telefon:+49 (0) 221 - 94 90 58-0 oder
schreiben Sie uns E-Mail:info@maringo.de.

Kontakt

MARINGO Computers GmbH
Stolberger Straße 114 a
50933 Köln
Deutschland

Telefon: +49 (0) 221 - 94 90 58-0
Fax: +49 (0) 221 - 94 90 58-8
E-Mail: info@maringo.de