MARINGO ist SAP Partner
Bild hana 1
Die Zusammenarbeit vereinfachen

SAP Business One in Tochtergesellschaften einsetzen

Gute Gründe für den Einsatz von SAP Business One in Tochtergesellschaften

Unternehmenszentralen haben häufig andere Anforderungen an eine ERP-Software als Tochtergesellschaften. Während die Unternehmenszentrale einheitliche, effiziente und transparente Geschäftsprozesse fordert, wünschen sich die kleineren Gesellschaften hohe Flexibilität und Individualität.

In diesem Szenario hat sich eine zweistufige ERP-Strategie bewährt: An den kleineren Standorten wird SAP Business One anstelle der großen SAP-Konzern-Lösung eingesetzt. Dieses Vorgehen gewährleistet zum einen die Einhaltung der internationalen Unternehmens-Standards und zum anderen die rechtlichen und geschäftlichen Besonderheiten vor Ort.

Dabei fügt sich SAP Business One nahtlos in die SAP-Software des Mutterkonzerns ein. Prozesse, Daten und Anwendungen lassen sich einfach und kostengünstig integrieren. Das ermöglicht unter anderem eine einheitliche Rechnungslegung im gesamten Konzern, ein effektives Controlling sowie schnelle Quartals- und Jahresabschlüsse.

Flyer ansehen

SAP Business One in Tochtergesellschaften einsetzen (PDF)

Kontakt

MARINGO Computers GmbH
Stolberger Straße 114 a
50933 Köln
Deutschland

Telefon: +49 (0) 221 - 94 90 58-0
Fax: +49 (0) 221 - 94 90 58-8
E-Mail: info@maringo.de