MARINGO ist SAP Partner
Bild hana 1
Die Zusammenarbeit vereinfachen

SAP Business One in Tochtergesellschaften einsetzen

Gute Gründe für den Einsatz von SAP Business One in Tochtergesellschaften

Unternehmenszentralen haben häufig andere Anforderungen an eine ERP-Software als dezentrale Geschäftseinheiten (Tochtergesellschaften). Während die Unternehmenszentrale einheitliche, effiziente und transparente Geschäftsprozesse fordert, wünschen sich die kleineren Gesellschaften hohe Flexibilität und Individualität.

In diesem Szenario hat sich eine zweistufige ERP-Strategie bewährt: An den kleineren Standorten wird SAP Business One anstelle der großen SAP-Konzern-Lösung eingesetzt. Dieses Vorgehen gewährleistet zum einen die Einhaltung der internationalen Unternehmens-Standards und zum anderen die rechtlichen und geschäftlichen Besonderheiten vor Ort.

Dabei fügt sich SAP Business One nahtlos in die SAP-Software des Mutterkonzerns ein. Prozesse, Daten und Anwendungen lassen sich einfach und kostengünstig integrieren. Das ermöglicht unter anderem eine einheitliche Rechnungslegung im gesamten Konzern, ein effektives Controlling sowie schnelle Quartals- und Jahresabschlüsse.

Zurück zu SAP Business One

Kontakt

MARINGO Computers GmbH
Stolberger Straße 114 a
50933 Köln
Deutschland

Telefon: +49 (0) 221 - 94 90 58-0
Fax: +49 (0) 221 - 94 90 58-8
E-Mail: info@maringo.de